Radeberger "Nacht der Kirchen"

Zum 4. Mal fand in der Stadt Radeberg die "Nacht der Kirchen" statt. Bereits zum 2. Mal nahm daran auch die neuapostolische Kirchgemeinde teil.

Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit sich bei dieser Veranstaltung über die 6 Kirchgemeinden der Stadt Radeberg zu informieren. Die Nacht der Kirchen findet alle 2 Jahre statt. Dabei besteht die Möglichkeit eine Reise durch alle Kirchgemeinden zu unternehmen, da die einzelnen Programme zeitlich versetzt sind.

In diesem Jahr begann die Nacht der Kirchen in der evangelischen Stadtkirche mit einem Orgelkonzert. Danach ging es in der Adventgemeinde weiter, die Informationen über ihren Glauben präsentierte. Der nächste Programmpunkt fand in der katholischen Kirchgemeinde St. Laurentius statt. Begleitet von beeindruckenden Bildern und sanfter Musik, konnte man hier irischen Segenswünschen lauschen. Anschließend wechselten die Besucher in die nahegelegene apostolische Gemeinde. Hier wurden die Besucher auf manches Sprichwort und manchen Ratschlag aus der Bibel aufmerksam gemacht.

Danach konnte man in der neuapostolischen Kirchgemeinde geistlicher Abendmusik lauschen. Ein Teil des Kammerchores des Kirchenbezirks Dresden überzeugte die Zuhörer auf einem hohen musikalischen Niveau. Im Programm erklangen Lieder, wie „Weißt du, wieviel Sternlein stehen“, „Abend wird es wieder“ und „Nun sich der Tag geendet“. Alle Anwesenden waren eingeladen, die beiden Lieder „Der Mond ist aufgegangen“ und „Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen“ mitzusingen.

Die Nacht der Kirchen wurde in der freien evangelischen Gemeinde mit Live-Musik am Lagerfeuer und einer kurzen Andacht beendet.

A.B